Aktuell

Aktion WECHSELSTUBE
05. und 06. Juli 2019 | Schandauer- / Ecke Gottleubaer Straße

Wer am 05. und 06. Juli auf der Schandauer Straße stadtauswärts die Gottleubaer Straße überquert, stößt unweigerlich auf die temporäre Wechselstube der Künstlerinnengruppe HKE3. Vor der ehemaligen Tabakfabrik F6, wo in diesem Jahr die Ostrale stattfindet, können Passanten ihre Euro gegen die Währung „Kunst“ umtauschen. Die Geldscheine sind von den Künstlerinnen Susanne Hampe, Karen Kling und Anke Ewers individuell gestaltet und zwar in den Nennwerten 1, 2 und 5 „Kunst“. Der Kurs der Währung „Kunst“ ist volatil und schwankt von Passant zu Passant. Was ein „Kunst“ wert ist, das kommt auf den Betrachter an. Aber vor allem bestimmt der Zufall den Wert von „Kunst“ – wie im Kunstmarkt üblich. Deshalb kann hier jeder seinen „Kunst“-Kurs selbst würfeln. Gültig ist die Währung leider nur in den Ateliers der HKE-3-Künstlerinnen.

„Euro-Banknoten sind letztlich auch nur etwas wert, weil die Gesellschaft dem Stück Metall oder Papier einen Wert zuschreibt“, erklären die HKE3-Künstlerinnen das Konzept ihrer künstlerischen Intervention. „Genauso ist es mit der Kunst: Museen, Sammler, Kunsthistoriker, Galerien, Kritiker schreiben der Kunst einen Wert zu - deswegen ist es Kunst. Deshalb kann eine Kloschüssel eine Kloschüssel sein oder Kunst.“
Die temporäre Wechselstube ist aufgebaut am Freitag (05.07.19) und Samstag (06.07.2019), jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr. Vor der Ostrale, Schandauer Straße Ecke Gottleubaer Straße.